Rezepte

Neu: Smoothie-Rezepte finden Sie auf unserer neuen Smoothie-Seite!

 

Rohkost-Power-Müsli mit Zedernflocken (vegan & roh) 

60 g Haferflocken
60 g Dinkelflocken
40 g Datteln
40 g Cashewkerne
30 g Sibirische Zedernflocken
30 g Goji-Beeren
30 g Sauerkirschen
1 Banane
Wasser

Die Cashewkerne zusammen mit 3 Datteln und ca. 250ml Wasser im Mixer auf höchster Stufe ca. 30-60 Sekunden lang zu Pflanzenmilch verarbeiten.
Die restlichen Datteln und die Banane zerkleinern und mit den restlichen Zutaten mit der Pflanzenmilch übergießen.
Ideal für einen einfachen und leckeren Start in den Tag!

Basilikum-Zedernuss-Pesto (vegan + roh)

80 g frischer Basilikum
100 g Zedernüsse
1 TL Salz
Zitronenzeste einer Zitrone
Saft einer halben Zitrone
1 Messerspitze Chilipulver
Pfeffer aus der Mühle
80 ml natives Sonnenblumenöl
20 ml extra natives Olivenöl

Alle Zutaten zusammen grob mörsern bzw. pürieren.

Zur Haltbarmachung das Pesto in ein sauberes Schraubglas geben und mit Olivenöl benetzen, dann kühl und dunkel aufbewahren.

 

 

Macadamia-Nusskäse (vegan + roh)

350 g Macadamianüsse am besten über Nacht einweichen, mindestens jedoch 6 Stunden.

In einem Sieb gut abtropfen lassen.

Zum Fermentieren wird ein Sauerkrautsaft wie folgt zubereitet:
250 g Weißkohl zusammen mit einem 1 Liter Wasser und 2 Teelöffeln Salz pürieren, in ein großes Glas geben und mit einem Tuch abgedeckt bei Zimmertemperatur 3 Tage stehen lassen, dann die Flüssigkeit durch ein Haarsieb abgießen.
Der Saft riecht und schmeckt nun nach Sauerkraut.

200 ml dieses Saftes werden dann zusammen mit den eingeweichten Macadamias zusammen püriert und in ein Käsetuch gegeben. Das Ganze in ein Sieb setzen und z.B. mit einer kleinen Schlüssel Wasser beschweren, so dass die Flüssigkeit aus dem Tuch gepresst wird.

Nach 2 Tagen wird die dick gewordene Creme aus dem Tuch geholt, mit 2 Esslöffeln Hefeflocken vermischt und in mehrere Dessertringe gepresst. Im Kühlschrank wird der Käse fest; dann beliebig in Paprikapulver, geschrotetem Pfeffer oder Blüten wälzen.

Bon appétit! So würde nun der Franzose sagen...

 

 

Gojibeeren-Granola (vegan + roh)

Zutaten:
500 g Mandeln einweichen
50 g Cashewkerne grob gehackt
50 g Macadamianüsse grob gehackt
100 g Datteln Deglet Nour grob gehackt
100 g Goji-Beeren, die Hälfte davon einweichen und die anderen ganz zum Schluss darübergeben
100 g Ananas grob gehackt
120 ml Agavendicksaft
1 TL Vanillepulver
1 TL Zitronensaft
100 ml Orangensaft
1¹/⁴ TL Meersalz
1 TL Zimt
Zeste einer Zitrone und einer Orange

Die eingeweichten Mandeln mit 600 ml Wasser pürieren und durch ein Tuch seihen (bzw. den VeggieFino verwenden). Die Mandelmilch brauchen wir in diesem Rezept nicht!
Den Mandeltrester mit den restlichen Zutaten vermengen und im Dehydriergerät bei 40°C 14-16 Stunden lang trocknen. In kleine Stücke brechen. Man kann das köstliche Granola zum Beispiel mit der Mandelmilch servieren.